"Über die Recknitzbrücke mussten sie alle"

Erinnerungen an den Todesmarsch der Häftlinge des KZ-Außenlagers Barth

 

Über die Recknitzbrücke mussten sie alle - die Häftlinge aus dem KZ-Außenlager Ravensbrück in Barth. Das Lager wurde am 30. April 1945 geräumt. Zuerst wurden die Männer und Stunden später die Frauen über Dammgarten, Ribnitz, Rövershagen in Richtung Rostock auf einen Todesmarsch geschickt. Die Nacht zum ersten Mai, die Ereignisse in Ribnitz und die Tage danach entschieden über das Schicksal vieler Häftlinge.

In den Stadtarchiven von Barth und Ribnitz-Damgarten liegen seit Jahren Erinnerungsbericht der Betroffenen, aber auch Berichte der Augenzeugen aus der Region. Auszüge daraus wurden in der Vergangenheit für Veröffentlichungen, Reden, Presseberichte usw. herangezogen. Viele Berichte weichen aber voneinander ab. Einer der Gründe dafür sind das unterschiedliche, subjektive Erleben der Ereignisse und die Erinnerung daran.

Unter Anleitung der Dokumentations- und Begegnungsstätte Barth e. V. haben Schüler der "bernsteinSchule" und des Förderzentrums Ribnitz-Damgarten das Material aus den beiden Archiven aufgearbeitet und begonnen, die Strecke des Todesmarsches zu dokumentieren.

Die Ergebnisse werden mit einer Einleitung zum Thema Erinnerungen und einem Fazit versehen. Die Autoren stießen dabei auf manche Frage: Welche "Marschroute" nahmen die einzelnen Häftlingskolonnen? Wurde die Recknitzbrücke (Passbrücke) gesprengt oder was sie erst zur Sprengung vorgesehen? Wo verließen die SS-Wachmannschaften die Gefangenen? Was geschah in Ribnitz auf dem Markt? Wer entwaffnete den Hauptmann Brämer? Was geschah mit den Häftlingsfrauen? Welche Gefahren standen den Häftlingen bevor, die sich in kleinen Gruppen weiter über Altheide, Rövershagen in Richtung Rostock schleppten? Wie kamen die Häftlinge "nach Hause" und was erwartete sie dort? Gezielte Recherchen in anderen Archiven und Veröffentlichungen werden in Zukunft neue Erkenntnisse bringen.

 

Rabe, Hannelore: Über die Recknitzbrücke mussten sie alle - Erinnerungen an den Todesmarsch der Häftlinge des KZ-Außenlagers Barth, SCHEUNEN-VERLAG© 2010, Kolonie 4, 18317 Kückenshagen, info@scheunen-verlag.de,  ISBN: 978-3-938398-93-7

 

.